Johanniskraut

Johanniskraut

Die Sonne unter den Kräutern

Eine Mitsommerpflanze die ihren Namen vom Johanni-Tag (24.Juni) bekommen hat, das Johanniskraut. Um die Tage der Sommersonnenwende kann man überall das leuchtende Gelb der Pflanze sehen, denn zu dieser Zeit öffnet sich das Johanniskraut. Das Kraut wird wie keine andere Pflanze mit der Sonne assoziiert. Diese Pflanze nimmt in den warmen Sommermonaten die Kraft der Sonne auf, um sie dann an den Menschen weiter zu geben. Das Johanniskraut ist dadurch ein Heilmittel gegen leichte und mittlere Depressionen. Das wusste schon Paracelsus im Mittelalter und die Schulmedizin bestätigt das auch heutzutage. Aber auch als Wundheilmittel sollte das Johanniskraut-Öl verwendet werden. Leider sind die zahlreichen anderen Heilwirkungen des Johanniskrautes etwas in Vergessenheit geraten. Doch sollte im Winter alles trostlos erscheinen – eine Tasse Johanniskraut-Tee bringt Sonnenstrahlen in ihr Leben.
Alphornbläser sorgen für Stimmung
Alphornbläser sorgen für Stimmung
Kienles › Kienles Blog

1. Mai - Maibaumfest in Balderschwang

Am 1. Mai 2018 fand wieder eine schöne, bayrische Tradition in Balderschwang statt. Der 36m hohe Maibaum schmückt nun wieder unser Dorf.

Nach der hl Messe traf man sich am Festplatz. Trotz des eher grauen Wetters versammelte sich das Dorf um den Maibaum. Beim gemeinsamen Frühschoppen wurde der Feiertag richtig gefeiert.

Traditionell halfen alle Balderschwanger Vereine zusammen: Feuerwehr, Heimat- & Trachtenverein d’Bergler und die Bergwacht. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt wie jedes Jahr den helfenden Vereinen zu Gute!

Wie jedes Jahr war es den Besuchern möglich den Maibaum zu ersteigern. Um kurz vor 1 war es wieder soweit. Bei der Versteigerung nach Amerikanischer Art wurden neben zwei Adventskränzen, ein Christbaum und natürlich der ganze Maibaum versteigert.

Am 1. Sonntag im Oktober wird der Maibaum dann umgelegt. Also genügend Zeit unseren neuen Maibaum zu bestaunen! Er und Balderschwang sind sicher einen Ausflug wert!