Johanniskraut

Johanniskraut

Die Sonne unter den Kräutern

Eine Mitsommerpflanze die ihren Namen vom Johanni-Tag (24.Juni) bekommen hat, das Johanniskraut. Um die Tage der Sommersonnenwende kann man überall das leuchtende Gelb der Pflanze sehen, denn zu dieser Zeit öffnet sich das Johanniskraut. Das Kraut wird wie keine andere Pflanze mit der Sonne assoziiert. Diese Pflanze nimmt in den warmen Sommermonaten die Kraft der Sonne auf, um sie dann an den Menschen weiter zu geben. Das Johanniskraut ist dadurch ein Heilmittel gegen leichte und mittlere Depressionen. Das wusste schon Paracelsus im Mittelalter und die Schulmedizin bestätigt das auch heutzutage. Aber auch als Wundheilmittel sollte das Johanniskraut-Öl verwendet werden. Leider sind die zahlreichen anderen Heilwirkungen des Johanniskrautes etwas in Vergessenheit geraten. Doch sollte im Winter alles trostlos erscheinen – eine Tasse Johanniskraut-Tee bringt Sonnenstrahlen in ihr Leben.
Kienles › Kienles Blog

Weihnachtliche Stimmung im Adlerkönig!

Überall im Haus finden Sie ein kleines Stück Bergweihnacht ...

Damit Silvia und ich bei soviel Sternen, Christbaumkugeln, Hirschen und Tannenzweigen keinen Weihnachtskoller bekommen steht uns Juliane tatkräftig zur Seite. Gott sei Dank, sie hat viele tolle Ideen und zu Dritt machts einfach mehr Spaß! Sehen Sie selbst auf unseren Bildern, das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Danke Juliane für Deine Hilfe!

Das weihnachtliche Ergebnis kann sich sehen lassen...

Hirsche als Bewacher